Die Bilder der Anna Seghers

DIE BILDER DER ANNA SEGHERS (2011)

Der Film wurde durch Studierende der Hochschule Mainz (damals noch FH) realisiert. Anlass war die Auszeichnung von Mainz als Stadt der Wissenschaft. In diesem Wettbewerb des Stifterverbandes der Deutschen Wissenschaft präsentieren sich wis­sen­schaftliche Institutionen einer Stadt mit ihren Produkten und Projekten.

Im Mittelpunkt des 62-minütigen Films steht der Roman Das Siebte Kreuz von Anna Se­ghers: Weltliteratur aus Mainz, wie es nach der ZEIT-Liste der 100 wich­tigsten Bücher heißt, sowie der Film THE SEVENTH CROSS, den Hollywood im Jahr 1944 folgen ließ. Beide Werke, der Roman der heutigen Ehrenbürgerin von Mainz und der Film von Fred Zinnemann, werden zueinander in Beziehung gesetzt. Hier der Aus­schnitt einer Ani­mation, die der Studierende Oleksej Zenin beisteuerte.

Interviews runden die Analyse ab. Befragt wurden der damalige Mainzer Oberbür­ger­meister Jens Beutel, der Seghers-Biograph Wilhelm von Sternburg, der Buch­wis­sen­schaftler Stephan Füssel und, last but not least, der Filmexperte Norbert Grob.

Im Jahr 2012 erschien der Film auf einer DVD, die von FH-Studierenden gestaltet wurde. Sie enthält zudem ein Making-of, einen Essay und andere Paratexte zu Das Siebte Kreuz.

FlowerFlower


Gesamtleitung: Thomas Meder